Allgemein Lifestyle

Mein Weg zum vollkommenen Glück

15. Oktober 2016
Glück

Das Abitur erfolgreich abgeschlossen und voller Vorfreude und Entschlossenheit in das Erwachsenen-Leben starten. Mit vielen Träumen und Plänen. Ich glaube so geht es fast allen. Aber was, wenn das lang ersehnte Studium plötzlich alles andere als erfüllend ist und du dich so langsam nach dem Sinn fragst: was soll ich hier, was kann ich mit der Ladung an Infos im späteren Berufsleben anfangen? Genauso ging es mir vor zwei Jahren.

Rosa Blumen und Kerzen

Nach langer Überlegung und Plan B in der Tasche habe ich mein Studium dann aufgegeben – abgebrochen, wie auch immer man es formuliert, ich bereue die Entscheidung nicht, würde manchmal allerdings gerne in die Vergangenheit zurück und dem euphorischen Mädchen raten ihre Entscheidungen gewissenhafter zu treffen. Abzuwägen und nicht nur das positive in bevorstehenden Lebenslagen zu sehen.

Lebe das Leben, das du liebst

Plan B lautete übrigens: Duales Studium im Bereiche Marketing absolvieren und, wie man es sich als kleines Mädchen beim Soap schauen immer gewünscht hat, in einer Werbeagentur arbeiten. Eine Werbeagentur, die alle bösen Klischees der Branche erfüllt, und das nicht zu wenig.

Als ich dann nach einem Jahr endlich aufwachte, die rosarote Brille, von der ich geblendet wurde, abnahm und feststellte: Ich und meine Arbeit sind mehr Wert als das, was am Ende auf dem Lohnbescheid steht, habe ich auch diesen Teil hinter mir gelassen, aufgegeben, abgebrochen.

Verwandle deine Träume in Pläne

So langsam kommen Zweifel auf: „Packst du endlich mal was, ziehst du auch mal was durch?“

Und ich muss euch enttäuschen, der nächste Schritt, den ich gegangen bin, war auch nicht der richtige. Nächster Job, diesmal genauso unerfüllt wie das erste Studium. „Ich dreh mich im Kreis, komme nicht weiter.“

Übrigens, „privat“ war ich immer absolut glücklich, habe eine wahnsinnig tolle Familie die immer hinter mir steht, Wohne mittlerweile in einer absoluten Traumwohnung und bin mit dem Menschen verlobt, in den ich mich schon vor vieeelen Jahren verliebt habe. Aber der richtige oder falsche Job gibt so einiges dazu.

Notizbuch rosa

Dadurch, dass ich beruflich nicht das tun konnte, was mir liegt und was ich liebe, habe ich quasie von heute auf morgen meinen Blog auf die Beine gestellt. Mit diesem kleinen Fleckchen im Internet habe ich etwas gefunden, das mich mit Freude erfüllt, etwas das mir liegt und dem ich jeden Tag mit Leidenschaft nach gehe.

Ich verbringe meine freie Zeit also mit Bloggen, lese Beiträge rund um Tipps und Tricks und werde fit in Social Media, ohne die ein Blog heutzutage wohl kaum überleben könnte. Mittlerweile bin ich wohl ein richtiger Insta-Junkie (lach). Die Wochenenden werden zum Lichtblick des Alltags und an jedem Sonntagabend packt mich ein richtig unwohles Gefühl „Ab morgen bin ich für fünf Tage wieder jemand fremdes, kann nicht ich selbst sein, weil ich nicht das tue was ich liebe“

Karte rosa Spruch

Und dann wurde von heut auf morgen alles anders:
Vor ein paar Monaten habe ich völlig unerwartet ein Jobangebot für meinen absoluten Traumjob bekommen. Social Media Managerin für einen bekannten Wohn- und Dekoshop. Ob ich es angenommen habe? Ohja! und es war die beste Entscheidung, die ich in den letzten Jahren getroffen habe. Ich liebe meinen Job und das was ich dort tue, die Kollegen sind wohl die besten die ich jemals hatte und ich freue mich am Freitagabend schon wieder auf Montag – verrückt!

Glück

Warum erzähle ich euch das? Weil ich euch mit meiner Geschichte auffordern möchte, das zu tun was ihr liebt – egal wie. Denn nur wenn ihr tut was ihr für richtig haltet und was euch erfüllt und wo ihr vollkommen hintersteht, nur dann könnt ihr glücklich sein, so geht es jedenfalls mir. Denn das Zeug für diesen Job habe ich nur durch meinen Blog, mein kleines Fleckchen im Internet, dass mich aus dem grauen Alltag gezogen hat und wo ich sein konnte wer ich wirklich bin. Und jetzt bin ich glücklich. An jedem Tag, mit allem was ich tu.

Ich hoffe ihr findet euren Weg und vergesst nie wer ihr seid und was ihr euch vom Leben erhofft.

Macht’s euch fein,

Unterschrift der Bloggerin Lisa

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung von deko-guide.de stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen