Allgemein Food

Foot Report – So schmeckt vegan

18. September 2016
Ofenporridge

Wenn ihr mir auf Instagram folgt, hab ihr vielleicht mitbekommen, dass ich vor einigen Wochen die Entscheidung getroffen haben, mich vegan zu ernähren.

Warum vegan?

Ich denke man sollte sein Leben und die Umwelt herum viel bewusster wahrnehmen. Wie sich die Molke Industrie auf Grund unseres unbewussten Konsums entwickelt hat ist grausam und unzumutbar. Kaum jemand ist sich dessen überhaupt bewusst. Sicherlich sind hierbei einige Bilder Ausnahmen, aber nachdem ich mir dieses Video angeschaut hab, ist mir der Appetit auf Käse, Milch und Co schlicht vergangen.

Von heut auf morgen habe ich meine gesamte Ernährung umgekrempelt.

vegan Ernähren

Das hier ist ein soooo urgutes Frühstück. Ich liebe es! Es schmeckt köstlich, geht super fix und ist enorm gesund. Zum Rezept geht’s durch Klick auf das Bild 🙂

So jetzt weiter im Text. Kurz nachdem ich ganz stolz auf Instagram berichtet hatte, dass ich von jetzt an vegan bin, schrieb mir eine liebe Instafreundin, welche alternativen es so gibt, und dass ich auf jegliche Soja Produkte zurückgreifen soll, sofern ich keine Schilddrüsenerkrankung hab. Und ihr dürft drei mal raten, wessen Schilddrüse hier nicht in Ordnung ist. Ich habe also fix einen Termin beim Arzt vereinbart. Leider war die gute Frau Doktor von veganer Ernährung und Soja überhaupt nicht im Bilde, sodass Sie mir zuerst einmal keine genaue Auskunft darüber geben konnte.

Vegane Rezepte

Ich habe daher weiterhin vegan gekocht und dieses köstliche Gericht entdeckt. Kartoffel-Couscous Puffer – yummy. Schaut mal auf veggi.es vorbei. Dort findet ihr neben diesem einen Haufen weitere vegane Köstlichkeiten. (Das Rezept zum ersten Bild gibt es dort übrigens auch). Die vegane Küche ist einfach so vielfältig, das hätte ich vorher niemals geglaubt!

Ein weiterer Arztbesucht und viiele Googleergebnisse später hatte ich dann die Bestätigung, dass ein erhöhter Sojakonsum die Wirkung der Schilddrüsentabletten mindert. Na toll – vegan und das noch ohne Sojaprodukte ? Das ist mir dann wirklich eine Nummer zu viel.

Und jetzt?

Als reiner Veganer konnte ich mich leider nur für ca. zwei Wochen bezeichnen. Heute achten ich beim Einkauf darauf so gut es geht tierische Produkte zu vermeiden. Hin und wieder landet immer noch ein Sojaprodukt im Korb, komplett darauf zurückgreifen kann und will ich allerdings nicht. Auch Milchprodukte finden weiterhin ihren Platz in meinem Kühlschrank. Aber! ich achte gewaltig auf die Herkunft. Ihr könnt euch bei vielen Produkten schon auf der Verpackung über die Tierhaltung informieren oder recherchiert vorab einfach im Internet. Achja und vegetarisch ernähre ich mich natürlich weiterhin.

Vegane Rezepte

Eine gute Alternative zum Supermarkt ist zum Beispiel ein Demeter-Hof. Ich hatte bisher leider noch keine Zeit, einen Hof in meiner Nähe zu besuchen, aber es steht ganz oben auf der To-Do Liste.

Die Höfe kennzeichnen sich durch eine sehr faire Tierhaltung. Die Kälbchen werden beispielsweise nicht wie übliche nach der Geburt vom Muttertier getrennt, sondern darf es soweit ich informiert bin, immer einen halben Tag lang sehen. Und ihr findet die Tiere auf der Weide, nicht im dunklen Stall.

Vegane Ernährung

PS: ich bin so froh, dass ich keinen Food-Blog schreibe, hungrig zu arbeiten ist einfach das schlimmste (lach).

Macht’s euch fein meine lieben

Eure

Unterschrift der Bloggerin Lisa

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Anita 19. September 2016 at 7:34

    Hallo Lisa! Bin zufällig über deinen Blog gestolpert. Ich bin keine Verfechterin veganer Ernährung, koche aber ab und zu gerne vegan um Abwechslung in meinen Speiseplan zu integrieren. Versuche es doch mal mit Kokosnuss-Produkten, wenn du Soja nicht verträgst. Da gibt es mittlerweile schon sehr viele Alternativen zu Soja. Auf meinem Blog gibt es aktuell eine vegane Kürbiscremesuppe mit Kokos Cuisine. GLG, Anita / http://www.gailtalontour.com/kuerbiscremesuppe-vegan/

    • Reply Lisa 19. September 2016 at 18:15

      Hallo liebe Anita,

      das ist doch schön 🙂 und dein Rezept zur Kürbissuppe schaut super aus, das wird hier demnächst gleich mal ausprobiert (passt ja auch zum herbstlichen Wetter ganz wunderbar)
      Ganz liebe Grüße
      Lisa

  • Reply Jasmin 23. September 2016 at 16:16

    Hallo Lisa…♥ Dein Bilder sehen wie immer wunderschön aus… Ich wusste gar nicht, dass Menschen mit Schilddrüsen „Herausforderungen“ auf Soja aufpassen sollen. Sehr interessant! Danke für deinen Erfahrungsbericht, da werde ich in Zukunft auch bewusster darauf achten. Ich esse zwar so gut wie nie Sojajoghurt, Käse usw… Und verwende nur Soja light – Doch meinen Chai Latte und Tofu Konsum könnte ich echt einschränken …♥ xoxo Jasmin

    • Reply Lisa 23. September 2016 at 17:47

      Hallo Jasmin 🙂
      ja, ich wurde wie gesagt auch nur zufällig drauf angesprochen – zum Glück!
      Seit wann isst du denn vegan ? 🙂
      Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Lisa

    Leave a Reply

    Durch die weitere Nutzung von deko-guide.de stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen